Nur noch kurze Zeit: 10 CHF sparen im Fachmarkt*

Checkliste
Alles was du brauchst

Checkliste für die Erstausstattung

Überblick über die Baby Erstausstattung

Bevor dein Baby auf die Welt kommt, sollte alles für den Nachwuchs vorbereitet sein. Die erste Zeit nach der Geburt ist besonders aufregend. Denn alles ist neu, viele Sachen müssen ausprobiert und viel Fragen beantwortet werden. Was brauchst du dabei wirklich für dein Baby? Um einen Überblick über alles zu behalten, was du benötigst, findest du hier eine praktische Übersicht. Dazu kannst du dir unsere Checkliste ganz einfach downloaden und ausdrucken.

Checkliste zum Download

Babymode für Mädchen & Jungen

Das Shoppen für die erste Garderobe der Allerkleinsten macht riesengroße Freude. Welche Kleidung braucht ein Baby unbedingt und worauf ist beim Kauf zu achten? Gerade bei den ersten Kleidungsstücken, wie Strampler, Bodys und Schlafanzug, solltest du schauen, dass die Materialien sanft zur zarten Babyhaut sind. Auch sollte die Größe der Babykleidung passen. Da dein Baby in den ersten Monaten sehr schnell wächst, lohnt es sich zudem, Kleidung in weiteren Größen zu haben. Außerdem achte beim Kauf darauf, dass die ersten Teile auch für dich praktisch sind, damit das An- und Ausziehen beim ins Bett bringen oder Wickeln nicht zu lange dauern.

Checkliste
Wichtige Babykleidung
  • 6-8 Wickelbodys oder Wickelhemden
  • 6-8 Unterziehjäckchen (Pullover)
  • 6-8 Strampler, Höschen
  • 4-5 Erstlingssöckchen
  • 2 dünne Baumwollmützchen
  • 3-4 Schlafanzüge
  • Überziehjacke
  • Kratzfäustlinge

Pflege-Erstausstattung

Ein wichtiger Bestandteil der Pflege deines Babys ist natürlich das Wickeln. Damit du bequem und einfach die Windeln deines Neugeborenen wechseln kannst, ist es ratsam, eine Ecke als Wickelplatz einzurichten. Dazu reicht meist eine Kommode mit einer Wickelauflage. Achte aber darauf, genügend Platz zu haben. Der Windeleimer darf ebenfalls nicht fehlen und sollte  so positioniert sein, dass du einfach die Windeln reinschmeißen kannst. Für das Wickeln unterwegs ist eine Wickeltasche, in der du Windeln, Tücher und eine Wickelunterlage mitnehmen kannst, überaus hilfreich. Gerade am Anfang ist es für dein Kind wichtig, dass es sich warm und geborgen fühlt. Daher ist eine Heizlampe über dem Wickelplatz hilfreich, um dein Baby zusätzliche Wärme zu spenden.

Checkliste
Wichtiges für die Pflege
  • Mullwindeln
  • Moltontücher
  • Wickelauflage
  • Windeleimer
  • Spezial-Nagelschere
  • Babyfieberthermometer
  • Wärmekissen oder -flaschen
  • Nasenschleim-Absauger

Ausstattung fürs Stillen & Füttern

Die Muttermilch ist ein wahres Wunder der Natur und voller wichtiger Nährstoffe, die dein Baby in den ersten Monaten versorgen und schützen. Damit das Stillen deines Säuglings von Anfang an funktioniert, kannst du dir ein paar Stillhelfer kaufen. Dazu gehören in jedem Fall ein praktischer Still-BH, Stillkissen, Still-Oberteile, Stilleinlagen, Milchpumpe, Fläschchen und Mull-Moltontücher. Falls es nicht mit dem Stillen klappt oder du nicht stillen möchtest, dann ist das völlig in Ordnung. Du kannst dein Baby auch mit passender Säuglingsmilch füttern.

Checkliste
Wichtiges zum Stillen
  • Flaschen in 125 ml und 150 ml
  • Sterilisator
  • Flaschenbürste
  • Babykostwärmer
  • Still-BH
  • Stilleinlagen
  • Stillkissen
  • Milchpumpen

Erstausstattung fürs Baden

Achte darauf, dass die zarte Babyhaut deines Säuglings gerade am Anfang noch sehr empfindlich ist und du deinen kleinen Schatz nicht zu oft badest. Ein wöchentliches Baden reicht vollkommen aus. Am besten planscht dein Baby in einer speziellen Babybadewanne und mit dem richtigen Badezubehör. Dazu gehören eine rutschfeste Badematte, Badespielzeug und ein Badethermometer. 37 Grad Wassertemperatur sind für Babys ideal. Achte auch auf mildes Shampoo und babygerechte Badezusätze, sonst reagiert die zarte Kinderhaut leicht gereizt und Allergien drohen. Nach dem Badespaß sollten die Kleinen direkt abgetrocknet werden. Dafür kannst du ein flauschiges Kinderhandtuch oder ein praktisches Kapuzenhandtuch nehmen. Kuschelig wird es auch mit einem Kinderbademantel.

Checkliste
Wichtiges fürs Baden
  • Badewanne
  • Rutschfeste Wanneneinlage
  • Badethermometer
  • Waschlappen
  • Kapuzenbadetücher
  • Handtücher
  • Badesitz
  • Badespielzeug

Ausstattung für die ersten Ausflüge

Sobald du mit deinem Baby unterwegs bist, darf eine sichere Ausstattung für den Nachwuchs nicht fehlen. Bereits kurz nach der Geburt beim Verlassen des Krankenhauses steht die erste Autofahrt mit deinem Baby an. Damit du dein Kind sicher nach Hause transportieren kannst, benötigst du eine Babyschale. Daneben gehört der Kinderwagen zu den Dingen, die du wohl am meisten mit deinem Baby nutzen wirst und ist eines der wichtigsten Bestandteile der Erstausstattung. Darüber hinaus ist für Ausflüge eine Babytrage oder ein Tragetuch als Abwechslung für dein Baby zum Kinderwagen immer praktisch.

Checkliste
Wichtiges für Unterwegs
  • Kinderwagen
  • Kinderwagenmatratze & Fußsack
  • Sonnen- & Regenschutz
  • Wickeltasche
  • Babytrage oder Tragetuch
  • Reisebett
  • Babyschale
  • Reisebettmatratze
Checkliste
Alles für das Babyzimmer
Für das Einrichten des Babyzimmers solltest du genug Zeit in deiner Schwangerschaft einplanen. Bei BabyOne findest du eine große Auswahl an Möbeln und Dekoration für ein gemütliche Babyzimmer.

Das erste Spielzeug

Spielzeug kann gerade in den ersten Wochen und Monaten dazu beitragen, dein Baby zu beruhigen und abzulenken. Gerade Babyspielzeug mit Schattenspiel und beruhigender Musik fasziniert dein Baby besonders und können dir beim Wickeln oder Einschläfern von Anfang an gute Dienste leisten. Auch Kuscheltiere können beim Einschläfern deines Babys hilfreich sein, da es so das Gefühl hat, nicht alleine zu sein. Dazu können Spielzeuge, die sich gut zum Greifen eignen, dein Kind weiter zum Erkunden der Umwelt anregen.

Checkliste
Tolles erstes Spielzeug
  • Mobilé
  • Spieluhr
  • Schmusetuch
  • Rassel & Greifling
  • Krabbeldecke
  • Kuscheltier
  • Spielbogen
  • Krabbelrolle
Checkliste
Kleine Auszeiten für Mama
In den ersten Wochen ist die Versorgung deines Babys ein Full-Time-Job. Das bedeutet aber nicht, dass du auf deine eigenen Bedürfnisse verzichten musst. Nimm dir auch mal Zeit für dich!