Nur noch heute BabyFriday Rabatte sichern
Wickeltasche packen
Der Begleiter von jungen Eltern

Die Wickeltasche packen

Die Wickeltasche (oder der Wickelrucksack) ist ein wichtiger und ständiger Begleiter für frisch gebackene Mütter. In diesem Ratgeber geht es rund um das Thema Packen der Wickeltaschen. Was sind Must-Haves in der Wickeltasche, die du immer dabei haben solltest? Welche Dinge solltest du zusätzlich einpacken, wenn es zum Beispiel in den Urlaub geht? Gibt es einen Unterschied beim Packen der Wickeltasche zum Wickelrucksack?

All diese Fragen (und weitere) werden im nachfolgenden Text beantwortet und zusätzlich gibt es auch noch einige nützliche Tipps, die jungen Eltern weiterhelfen können. Wir wünschen dir viel Spaß beim Durchlesen!

Was braucht man wirklich in der Wickeltasche?

Bist du mit deinem Baby unterwegs, hast du normalerweise, auch wenn es nur ein Tagesausflug ist, eine Menge Gepäck. Gerade eine vollbeladene Wickeltasche ist dabei vor allem auf längeren Tagesausflügen (wie etwa im Zoo) nicht zu unterschätzen. Daher kann es für dich hilfreich sein, dich bei kleineren Ausflügen auf das Notwendigste zu beschränken. Hier findest du einen kurzen Überblick über die wichtigsten Dinge, die in deiner Wickeltasche nicht fehlen sollten.

Wickeltasche für einen Tagesausflug packen:

Die Basic-Wickelausstattung

  • Windeln (2 bis 4 Windeln)
  • Wickelunterlage für unterwegs
  • Mülltüten für benutzte Windeln
  • Desinfektionsmittel
  • Feuchttücher
  • Spucktuch
  • Wechselkleidung für dein Baby

Weiteres für die Wickeltasche

  • Wundcremes
  • (Ersatz-)Schnuller
  • Spielzeug wie Spieluhr oder Kuscheltier
  • Fläschchen
  • Pflaster
  • Stilleinlagen
  • Snacks für Eltern & Kind

Wann ist eine Wickeltasche sinnvoll?

Wickeltasche packen

Bist du mit deinem Baby unterwegs, hast du normalerweise, auch wenn es nur ein Tagesausflug ist, eine Menge Gepäck. Gerade eine vollbeladene Wickeltasche ist dabei vor allem auf längeren Tagesausflügen (wie etwa im Zoo) nicht zu unterschätzen. Daher kann es für dich hilfreich sein, dich bei kleineren Ausflügen auf das Notwendigste zu beschränken. Hier findest du einen kurzen Überblick über die wichtigsten Dinge, die in deiner Wickeltasche nicht fehlen sollten.

Eine spezielle Tasche oder Rucksack fürs Wickeln bieten dir durch verschiedene Taschen und Unterteilungen einfachen und bequemen Zugang zu allen wichtigen Wickel- und Pflegeutensilien. Dazu haben die meisten eine spezielle Vorrichtung oder Schlaufe, sodass du sie gut am Kinderwagen befestigen kannst. Dadurch ist der Stauraum unter der Wanne oder dem Sitz im Kinderwagen nicht durch die Wickelausstattung belegt.

Gibt es Unterschiede, was mitgenommen werden muss (je nach Ausflug)?

Wickeltasche packen

Vorbereitet unterwegs

Es ist sicherlich ratsam, die Wickeltasche für verschiedene Ausflüge unterschiedlich zu packen. Natürlich ist deine Grundausstattung zum Wickeln Babypuder, Feuchttücher, Windeln und Wickelunterlage immer dabei. Trotzdem ist es auch immer sinnvoll den weiteren Inhalt zu kontrollieren.

Wickeltasche packen

Draußen unterwegs

Bist du beispielsweise draußen unterwegs, sollte in deiner Wickeltasche, auch wenn es vielleicht warm ist, eine Mütze für dein Baby nicht fehlen. Sie bietet nicht nur Schutz vor Wind und Kälte, sondern kann auch als Schutz vor der Sonne prima zum Einsatz kommen.

Wickeltasche packen

Länger unterwegs

Bist du länger oder sogar den ganzen Tag mit deinem Baby unterwegs, ist es natürlich praktisch, wenn du Getränke, was zu Essen oder für sonnige Tage auch Sonnencreme in der Wickeltasche dabei hast. Dabei geht es vor allem darum, dass du auf jede Situation vorbereitet bist.

Was gilt es beim Packen der Wickeltasche für Zwillinge/Mehrlinge zu beachten?

Wenn du gleich Zwillinge oder noch mehr Kinder bekommen hast, stellt sich mitunter die Frage, ob nicht mehr als eine Wickeltasche notwendig ist. Es mag auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen, pro Kind einen eigene Wickeltasche oder Wickelrucksack zu haben. In der Praxis jedoch kann das für dich als Eltern eher hinderlich sein.

Hast du zwei oder drei Wickeltaschen, bedeutet das natürlich zwei- oder dreifach Gepäck und damit an Platz. Im Optimalfall kaufst du dir daher eine große Wickeltasche oder -rucksack, sodass die Utensilien alle reinpassen und bestmöglich transportiert werden können.

Beim Packen der Wickeltasche für Zwillinge ist vor allem zu beachten, dass man nicht unbedingt alles doppelt einpacken muss. Nur selten verbrauchen beide Babys auch tatsächlich dieselbe Menge an Materialien. Je öfter du mit deinen Kleinen unterwegs bist, desto mehr Erfahrungen sammelst du, was du alles dabei haben musst. Packst du immer etwas mehr ein, bist du immer auf alle Eventualitäten eingestellt.

Was braucht man im Flugzeug in der Wickeltasche?

Wickeltasche packen

Der erste Flug ist nicht nur für ältere Kinder aufregend und auch beängstigend, sondern auch für Babys. Wie überall sonst auch, kann es deshalb sein, dass dein Baby weint. Mit dem Lieblingsschnuffeltuch, Kuscheltier oder Spieluhr in der Wickeltasch, bist auf eine solche Situation bestens vorbereitet. Damit kannst du dein Baby beschäftigen und ablenken. Ein Schlafhörnchen und eine Extra-Decke können dem Baby dabei helfen einzuschlafen und nicht zu frieren. Selbst im Hochsommer wird es oftmals hoch in der Luft, nämlich recht kühl.

Auch im Flugzeug kann es vorkommen, dass dein Baby Hunger bekommt. Möchtest du dein Baby nicht öffentlich stillen, ist es hilfreich eine Milchpumpe und ein Fläschchen in deiner Wickeltasche in der Flugzeugkabine dabei zu haben. So kannst du den Hunger deines Babys problemlos stillen.

Gibt es einen Unterschied beim Packen einer Wickeltasche zum Wickelrucksack?

Ein guter Wickelrucksack (oder auch eine gute Wickeltasche) sollte eine gute Schutzpolsterung aufweisen. Hat der Wickelrucksack eine nicht ausreichende Polsterung, kannst du dir ganz einfach selbst helfen. Hierfür nimmst du einfach harten Karton und steckst diesen geschickt platziert in den Wickelrucksack. Das soll unter anderem verhindern, dass etwa das Fläschchen umfällt und ausläuft oder gar bricht.

Hast du Brote, Kekse oder ähnliche Nahrungsmittel dabei, ist es immer vorteilhaft, diese in einem Plastikbehälter mitzunehmen, damit sie nicht zerbröseln. Häufig lehnt man sich mit einem Rucksack nämlich unterbewusst gegen eine Wand oder einen Sitz.

Da du einen Wickelrucksack anders nutzt als eine Wickeltasche, solltest du ihn also definitiv anders packen.

Wann lohnt es sich, einen Wickelrucksack zu benutzen und wann eine Wickeltasche?

Wickeltasche packen

Wer beispielsweise ohnehin bereits viel Gepäck dabei hat, fährt mit einem Wickelrucksack weitaus besser. Immerhin hat man somit viel mehr Hände frei, um sich um das Baby zu kümmern. Bei Wanderungen oder auf anderen Ausflügen, ist der Wickelrucksack in jedem Falle zu bevorzugen. Dabei kannst du den Wickelrucksack auch nutzen, wenn du dein Baby in der Babytrage oder im Tragetuch dabei hast.

Eine Wickeltasche hingegen ist sehr gut für den gewohnten Alltag geeignet. Wenn man etwa seine Verwandten besuchen fährt oder aber im Stadtcenter kurz etwas einkauft, muss man sich nicht unbedingt einen Wickelrucksack aufsetzen. In solchen Fällen kann nämlich der Rucksack hinderlich werden, da man sich zum Beispiel im Auto (oder Bus) hinsetzen muss. Bei kurzen Ausflügen ist also die gute alte Wickeltasche der perfekte Begleiter von frisch gebackenen Eltern.

image Contact Card

Wickeltaschen & -rucksäcke entdecken